Mit dem Flugzeug von den Galapagos zurück nach Guayaquil, dann gings mit den Bus gleich in Richtung Baños. Dort fanden wir spät abends ein nettes Hostel mit super leckerem Frühstück. Wir genossen also am nächsten Morgen erstmals guten Kaffee, feines Brot und selbstgemachte Konfitüre… Mhhhmm!! Fast wie bei Mama :).

Später erkundeten wir Baños. Wir spazierten durch die Strassen und fuhren zum Casa del Arbol und zu einem Aussichtspunkt wo wir ein paar Fotos knipsten. Nach einem mega leckeren Mittagessen und einem gutem Cappuccino im Cafe Hood, spazierten wir weiter in der Umgebung von Baños herum. Glücklicherweise zeigte sich am Nachmittag die Sonne, so dass wir ein wenig „gewärmt“ wurden und einen schönen Tag geniessen konnten. Wir sahen sogar die mit einer Wolkenhaube überdeckte Spitze es Vulcans Tungurahua.

In Baños könnte man diverses an Outdoor-aktivitäten machen, wie z.B. River Rafting und Canyoning, worauf wir aber irgendwie keine Lust hatten, vor allem wegen dem etwas kalten und regnerischen Wetters. Nach 2 Tagen und Nächten verliessen wir Baños wieder in Richtung Tena und Amazonas, was der Hammer war, aber mehr dazu später…

 

Globetourists
Follow us

Globetourists

Autor bei Globetourists
Wir sind Vale & Tobi und zusammen reisen wir seit dem 4. November 2014 für 13 Monate um die Welt. Immer mit dabei, unsere GoPro Hero 3+ und die Samsung NX3000 mit der wir dich auf dem laufenden halten. Auf Globetourists.ch findest du Inspiration zu Reiszielen & weitere praktische Tipps.
Globetourists
Follow us

Letzte Artikel von Globetourists (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.