Mit dem vollgestopften Nachtbus sind wir von der russischen Touristenhochburg Nha Trang zum Unesco Weltkulturerbe-Städtchen Hoi An gefahren.

Die Altstadt verzaubert mit den vielen Laternen, welche Nachts die Strassen erhellen. Das wichtigste haben wir per Fahrrad an einem Tag erkundigt. Es gibt viele kleine Restaurants & Bars welche jedoch Abends sehr früh schliessen.

Überall in der Stadt hat es herzige ältere Menschen welche fleissig ihre Arbeit verrichten. Sie verkaufen Waren auf dem Markt, flechten Körbe und sind irgendwie die ganze Zeit am essen. Wir staunten nicht schlecht  als uns ein ca. 100 jähriger Mann, fast ohne Zähne, mit seinem Fischerboot durch die Kanäle fahren wollte.

Der Strand ist einige Kilometer von der Altstadt entfernt. Der Weg führt vorbei an saftigen Reisfeldern und Kanälen mit Fischernetzen. Uns hat das Meer nicht wirklich zum schwimmen angelacht, weil es Tagsüber durch die Brise eher kühl war und auch das Wasser nicht ganz so schön wie wir es aus dem südlicheren Vietnam kennen. Trotzdem war es toll den Tag über, am mit Restaurants gesäumten Strand zu verbringen und zu faulenzen.

Globetourists
Follow us

Globetourists

Autor bei Globetourists
Wir sind Vale & Tobi und zusammen reisen wir seit dem 4. November 2014 für 13 Monate um die Welt. Immer mit dabei, unsere GoPro Hero 3+ und die Samsung NX3000 mit der wir dich auf dem laufenden halten. Auf Globetourists.ch findest du Inspiration zu Reiszielen & weitere praktische Tipps.
Globetourists
Follow us

3 thoughts on “Hoi An [Fotos]

  1. Cooli Bilder vo alte Mönsche,
    ja wämmer no zwäg isch,
    ä Ufgab hät wo eim no gfallt und Sinn macht,
    chammer länger rüschdig blibe :)
    Liäbi Grüässli vom Urseli <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.