Von Seward führte uns die Reise weiter nach Cooper Landing, wo wir an einem schönen Plätzchen am „Russian River“ campten. Tobi fischte dort natürlich wieder frischen Lachs. :) Nach dem Abendessen staunten wir nicht schlecht als wir plötzlich die Nordlichter am Himmel sahen. Es war unglaublich den Naturspektakel zuzuschauen. Leider konnten wir Sie nur schlecht auf Fotos festhalten, jedoch genossen wir sie dafür umso mehr!

Weiter fuhren wir in Richtung Homer. Auf der Strecke hielten wir immer wieder irgendwo an, weil es überall immer wieder etwas zu sehen gab. Einmal sahen wir eine „Moose“ Familie, ein ander Mal einen schönen Leuchtturm, eine tolle Aussicht aufs Meer…usw.

Homer ist traumhaft schön. Die Welt ist dort noch „in Ordnung“, so scheint es zumindest. Die Fischer treffen sich nach getaner Arbeit im „Salty Dawg Saloon“ auf ein paar Bier und geniessen den Feierabend. Der Ort ist so verträumt und pulsierend zugleich. Uns hat Homer gleich verzaubert so das wir den Ort eigentlich fast nicht mehr verlassen wollten.

Nach einer intensiven und traumhaften Woche in Alaska gings für uns schweren Herzens weiter nach Miami.

Alaska, wir kommen auf alle Fälle wieder!

Globetourists
Follow us

Globetourists

Autor bei Globetourists
Wir sind Vale & Tobi und zusammen reisen wir seit dem 4. November 2014 für 13 Monate um die Welt. Immer mit dabei, unsere GoPro Hero 3+ und die Samsung NX3000 mit der wir dich auf dem laufenden halten. Auf Globetourists.ch findest du Inspiration zu Reiszielen & weitere praktische Tipps.
Globetourists
Follow us

Letzte Artikel von Globetourists (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.