2 Wochen ging’s für uns im Februar 2016 nach Thailand. Wir brauchten nochmals Sonne und Wärme. Unsere Wahl: Zuerst 3 Tage Samui und dann nach Ko Phangan…

Ko Samui war nicht so unsere Insel… Zu viele Leute und zu verbaut. Überall hat’s betonierte Gebäude, seien es Hotels oder Einkaufszentren. Auch hat’s so viel Verkehr das zum Teil die Luft auf den Strassen richtig schlecht war. An den Stränden lag oft Müll…Wir wurden nicht richtig warm mit der Insel.

Nach 3 Tagen gingen wir mit dem Boot nach Phangan. Die Insel ist sehr hügelig und an vielen Orten noch schön grün. Wir genossen 1o Tage auf der Insel wobei wir mit dem Roller verschiedene Strände erkundeten. Leute hats auch auf Phangan viele aber wir fanden immer wieder ruhigere Plätze wo wir fast alleine waren.

Natürlich waren wir wie immer auf der Suche nach dem besten Food. Das beste Frühstück gabs definitiv im „Bubba’s“, ein Café vom einem Holländer. Der Kaffee ist spitzenmässig und vom Essen sprechen wir gar nicht erst, sonst läuft dir das Wasser im Mund zusammen ;). Thaifood haben wir auch oft leckeren gegessen wobei es kulinarisch gesehen sicherlich bessere Inseln gibt. Täglich haben wir uns für den Strand mit mega leckeren Früchten eingedeckt die günstig und geschmacklich top waren z.B. Thaimangos!

Leider haben wir auch mal ein Thai-Spital besucht. Wir hatten einen Unfall mit dem Roller und Tobi musste sich dort behandeln lassen. Ging aber ganz gut über die Bühne.

Die Tage vergingen wie im Flug und wir hatten trotz Unfall eine wunderschöne Zeit in Thailand. Thailand ist einfach immer eine Reise wert!

Globetourists
Follow us

Globetourists

Autor bei Globetourists
Wir sind Vale & Tobi und zusammen reisen wir seit dem 4. November 2014 für 13 Monate um die Welt. Immer mit dabei, unsere GoPro Hero 3+ und die Samsung NX3000 mit der wir dich auf dem laufenden halten. Auf Globetourists.ch findest du Inspiration zu Reiszielen & weitere praktische Tipps.
Globetourists
Follow us

Letzte Artikel von Globetourists (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.