Nach dem Yosemite Nationalpark fuhren wir weiter gen Norden, nach gut 4 Stunden durch die trockene Prärielandschaft war er plötzlich da, der unglaublich blaue Lake Tahoe.

Da die Amis immernoch Urlaub hatten und gerade auch noch Wochenende war, war es nicht gerade einfach einen Campingplatz zu finden. Wir hatten Glück und haben eine primitive Campsite mit Plumpsklo auf einem Hügel zwischen dem Fallen Leaf Lake und dem Lake Tahoe gefunden. Insgesamt campten wir 3 Nächte an dem wunderschönen See. An einem Abend, hat uns eine Amerikanische Familie zum Dessert und Wein eingeladen. Die nette Familie war am Lake Tahoe zum campen weil die Mutter Geburtstag hatte und Sie den dort feierten. An dem Abend haben wir zum ersten mal „S’mores“ gegessen und uns in die übertrieben süsse Nachspeise verliebt :).

Von unserem Campingplatz aus machten wir zwei kleine Wanderungen mit traumhaften Aussichten über die Seen und an einen Berglake mit natürlichem Fischspa.

Am letzten Tag  fuhren wir an den weissen Strand bei Meeks Bay, sonnten uns und gingen baden. Es war ziemlich cool die Amerikaner mal so richtig in Urlaubsstimmung zu sehen. Alle brachten ihre Jetskis, Boote, Paddleboards, Kajaks und sonst noch alle erdenklichen „Spielzeugs“ mit, wie im Amerikanischen-Film halt! ;)

Weil Reno auf unserm Reise-Weg lag und wir von anderen Travellern gehört haben, dass es dort ähnlich sei wie in Las Vegas, liessen wir es uns nicht nehmen die Stadt in Nevada zu besuchen.

Für eine Nacht mieteten wir uns im Harrahs Hotel & Casino ein und erkundeten das Spielerparadies. Naja Paradies…Reno entpuppte sich dann ziemlich schnell als „armen“ Variante von Las Vegas. Es hatte zwar zwei, drei Casinos, jedoch war alles ziemlich „abgefuckt“ und vom Vegas-Glamour fehlte jede Spur. In der Nacht wars wegen den vielen Obdachlosen und einigen gruseligen Gestalten auf der Strasse schon fast unheimlich.

Nach einer Nacht in Reno, haben wir die Stadt dann auch gesehen und waren nicht unglücklich weiterzureisen. Dennoch tat es gut zur Abwechslung in Reno mal wieder in einem Hotel unterzukommen um die Infrastruktur nutzen zu können welche wir beim Campen sonst nicht hatten.

Globetourists
Follow us

Globetourists

Autor bei Globetourists
Wir sind Vale & Tobi und zusammen reisen wir seit dem 4. November 2014 für 13 Monate um die Welt. Immer mit dabei, unsere GoPro Hero 3+ und die Samsung NX3000 mit der wir dich auf dem laufenden halten. Auf Globetourists.ch findest du Inspiration zu Reiszielen & weitere praktische Tipps.
Globetourists
Follow us

2 thoughts on “Lake Tahoe & Reno [Fotos]

  1. Herzlichen Dank, lieber Tobi und Valerie. Nun haben Euch die Bären nicht gefressen. Wenn ich recht draus komme, seid Ihr nun in Miami also wieder im Süden. Habt. Ihr immer noch Mumm für Alles. Also liebe Grüsse von Eurer Zürioma. Und eine schöne Zeit.

    1. Hallo Oma
      uns geht es super und Alaska war einfach traumhaft. Tolle Fotos ( unteranderem von vielen Wildtieren) gibts später auf unserm Blog..zuerst sind noch die Amerika und Kanada Bilder dran:) Wir geniessen ein paar gemütliche Tage in Miami Florida und erholen uns und tanken Kraft für unseren letzten Teil der Reise..Mittel/Südamerika. Wir freuen uns sehr darauf …wobei wir ja zuerst einen Monat in Montanita Equador Spanisch lernen bevor wir unseren Rucksack dann für die letzte Etappe nochmals richtig Startklar machen. Liebe Grüsse in die Schweiz Vale & Tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.