Nächster Zwischenstop war der Myall Lakes Nationalpark. Wir übernachteten eine Nacht in dem riesigen Nationalpark, haben zwar keinen See gesehen, aber dafür meilenlange, menschenleere, weisse Sandstrände.
Der Campground war mitten im Busch, was bedeutet kein Handysignal, kein fliessend Wasser und kein Strom. Nur die Natur und eine Feuerstelle um unsere Chickenflügel und Maiskolben zu grillen.

Unsere Nachbarn, ein Fischerverein aus der Gegend, waren sehr hilfsbereit bei letzterem. Wir genossen die Abgeschiedenheit und den sternenklaren Himmel und erholten uns so von den langen Fahrten der letzten Tagen und kamen endlich richtig in Australien an!

Weil es uns dort so gut gefiel wollten wir noch eine weitere Nacht im Nationalpark auf einem anderen Campground verbringen, aber irgendwie verpassten wir die Ausfahrt was uns dann zum nächsten Spot führte. Mehr Infos dazu, bald…

Globetourists
Follow us

Globetourists

Autor bei Globetourists
Wir sind Vale & Tobi und zusammen reisen wir seit dem 4. November 2014 für 13 Monate um die Welt. Immer mit dabei, unsere GoPro Hero 3+ und die Samsung NX3000 mit der wir dich auf dem laufenden halten. Auf Globetourists.ch findest du Inspiration zu Reiszielen & weitere praktische Tipps.
Globetourists
Follow us

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.