Von Cartagena aus reisten wir mit Brigitte weiter nach Minca. Minca war eine Empfehlung von einigen anderen Reisenden. Uns hat es dort nicht so gefallen… Der Ort ist klein und hässlich und viel zu tun gibts dort nicht. Die Landschaft ist grün aber nichts weswegen man extra dahin hätte reisen müssen. Eine üble Unterkunft hatten wir auch noch erwischt. Naja wie auch immer man kann nicht immer Glück haben. :)

Wir gingen nach 2 Tagen weiter nach Palomino. Das war dafür ein richtiger Glücksgriff! Palomino ist ein kleiner verschlafener Ort, am Meer, östlich von Santa Marta. Von Minca aus nahmen wir den Bus mit welchem wir Palomino nach einmal umsteigen erreichten.

An der Strasse des kleinen Ortes aus dem Bus ausgestiegen, schwang sich jeder von uns bei einem Mann hinten aufs Motorrad. Diese setzten uns 5 Minuten später sicher mit Gepäck bei der Finca Escondida . Die Unterkunft hatten wir übers Internet gebucht und die kann sich sehen lassen!

Eine tolle Anlage direkt am Meer, schöne Zimmer, schöner Garten, leckeres Restaurant direkt am Meer, überall Hängematte, chillige Musik…Einfach perfekt!

Nach 2 Nächten verlängerten wir nochmals um eine, den es gefiell uns so gut. Wir können die Finca Escondida wärmstens empfehlen!!

Globetourists
Follow us

Globetourists

Autor bei Globetourists
Wir sind Vale & Tobi und zusammen reisen wir seit dem 4. November 2014 für 13 Monate um die Welt. Immer mit dabei, unsere GoPro Hero 3+ und die Samsung NX3000 mit der wir dich auf dem laufenden halten. Auf Globetourists.ch findest du Inspiration zu Reiszielen & weitere praktische Tipps.
Globetourists
Follow us

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.