Vierter Stop unserer Weltreise: Vietnam. Auch dort haben wir unsere Reisekosten penibel notiert, damit du siehst wieviel Geld wir für die 22 Tage in Vietnam im Januar/Februar 2015 ausgegeben haben.

In der folgenden Auflistung siehst du wie wir gelebt haben:

Essen & Trinken

Meistens 3 Mahlzeiten am Tag, hauptsächlich Vietnamesische Küche, meistens in einfachen Restaurants / Local-restaurants manchmal in Touristenrestaurants, selten Süssgetränke wie Cola etc., oft Bier, selten ein Cappuccino.

Übernachtungen

Immer im Doppelzimmer in Guesthouses / Hostels / Hotels, immer mit privatem Badezimmer, oft mit Frühstück inklusive.

Transport

Immer mit Fernreisebussen (Openbus-Ticket), oft mit Scooter/Roller, ab und zu mit Taxi, 1x mit Motorradtaxi, 1x mit öffentlichem Bus.

1x Boot Transfer nach Phu Quoc.

2x geflogen (Phu Quoc – Saigon und Hoi An – Hanoi).

Ausflüge & Eintritte

Private Bootstour zum Schnorcheln bei einer Insel vor Phu Quoc

Quad-miete in den Sanddünen Mui Ne’s

Eintritte für Wasserfälle, Love Valley Dalat, Berg Hang Mua

Pedalomiete Love Valley

Bootstour Ninh Binh

Sonstiges

Shopping (Souvenirs, Sonnencreme, Mückenspray, Toilettenartikel, Kleidung), Wäscheservice, Visum Vietnam (2x 90 CHF), Arzt

Unsere Route durch Vietnam

Grenzübergang Ha Tien (Cambodia) – Phu Quoc – Saigon – Mui Ne – Dalat – Nha Trang – Hoi An – Hanoi – Ninh Binh – Hanoi.

Route Vietnam
Route Vietnam

• Bus & Fähre
• Flugzeug
• Roller / Scooter

Reisekosten

Reisekosten

Reisekosten

Reisekosten

Reisekosten

Reisekosten

Reisekosten

Reisekosten

Unsere Ausgaben im Überblick

Die folgenden Kosten beinhalten ausschliesslich die Ausgaben innerhalb Vietnam’s für 2 Personen, inkl. Inlandsflüge und Visum.

Essen & Trinken           557 CHF

Übernachtungen         508 CHF

Transport                      410 CHF

Ausflüge & Eintritte     78 CHF

Sonstiges                       317 CHF   (inkl. Visum 2x 90 CHF)

Total:                             1870 CHF

Im Durchschnitt brauchten wir somit zu zweit pro Tag 85 CHF.

Für Übernachtungen bezahlten wir im Schnitt 24.20 CHF pro Nacht.

Die Verpflegung kostete uns durchschnittlich 25.30 CHF pro Tag.

Kosten Vietnam

Fazit

Weil wir zu zweit unterwegs waren, konnten wir uns alle Ausgaben teilen, zum Beispiel ein Zimmer, einen Roller, ein Taxi… Dadurch kamen wir im Vergleich zu einem Alleinreisenden, günstiger.

Vietnam ist ein relativ günstiges Reiseland vergleichbar mit Thailand. Jedoch sind die Übernachtungen zum Teil etwas teurer, vor allem auf Phu Quoc. Während den 3 Wochen waren wir immer auf Achse und sind nie lange an einem Ort geblieben, was natürlich auch teurer ist, als wenn man nur wenige Orte bereist. (Siehe Route weiter oben)

Sparpotential

Selbstverständlich wäre an einigen Punkten Sparpotential vorhanden:

Essen

Billiger geht immer, für uns ist jedoch auf dieser Reise durch Vietnam, beim Essen, kein Sparpotential vorhanden.

Übernachtungen

Bestimmt wäre es günstiger gewesen, wenn wir in Dorms übernachtet hätten, war aber für uns kein Thema. Zudem waren wir in Ninh Binh im Nguyen Shack, was etwas teurer war aber ein Erlebnis und nicht nur eine Zweckmässige Übernachtung. In Phu Quoc sind die Übernachtungen im Verhältnis zum Festland um einiges teurer, wir mussten für ein Doppelzimmer in einem Hostel (nicht am Strand) 30 CHF / Nacht bezahlen.

Transport

Wenn man Phu Quoc weglassen würde könnte man sicherlich Geld sparen, weil das Boot / Flug dorthin ziemlich teuer sind.

Wir sind per Flugzeug von Hoi An nach Hanoi gereist, mit dem Bus wär’s günstiger gewesen.

Ausflüge

Unserer Meinung nach kein Sparpotential vorhanden. Man will ja schliesslich auf seiner Reise auch was erleben.

Wie viel Geld hast du auf deiner Vietnam-Reise ausgegeben? Oder hast du Ideen um in Vietnam Geld zu sparen? Wir freuen uns über Anregungen.


Klick hier, wenn du erfahren möchtest wie hoch unsere Reisekosten in anderen Ländern waren.

Globetourists
Follow us

Globetourists

Autor bei Globetourists
Wir sind Vale & Tobi und zusammen reisen wir seit dem 4. November 2014 für 13 Monate um die Welt. Immer mit dabei, unsere GoPro Hero 3+ und die Samsung NX3000 mit der wir dich auf dem laufenden halten. Auf Globetourists.ch findest du Inspiration zu Reiszielen & weitere praktische Tipps.
Globetourists
Follow us

Letzte Artikel von Globetourists (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.