Als letzte Destination in Kolumbien haben wir uns San Andrés ausgesucht, eine Insel in der Karibik.

Per Flugzeug ging’s von Santa Marta, nach Bogota und dann ab auf die Insel San Andrés. Wir müssen zugeben wir waren anfangs etwas enttäuscht von der Insel. Sie ist nämlich ziemlich bebaut und es wohnen echt viele Leute dort. So ist das Inselfeeling leider etwas auf der Strecke geblieben. Nichts desto trotz hat San Andrés wirklich schöne Plätze zu bieten.

Wir besuchten viele der schönen Strände und badeten im glasklaren Wasser. Wir hatten ziemlich Glück mit dem Wetter und es regnete nur ab und zu was eine schöne Erfrischung war!

Es hatte leider sehr viele Mücken auf San Andrés besonders in der einen Unterkunft, so das wir trotz Mückenschutzmittel ziemlich zerstochen wurden. Das wurde uns dann auch zum Verhängnis. Tobi wurde Krank – Denguefieber. Ihm gings‘ die ersten 2 Tage so richtig schlecht, so dass wir logischerweise nur im Hotel waren. Richtig besser ging’s ihm dann erst später in Costa Rica.

Einmal mieteten wir auf San Andrés eine Golfkarre und fuhren damit um die Insel. Das war echt super und ist zu empfehlen. Wir klapperten einsame, schöne Strände ab und waren z.T. fast alleine! So konnten wir auf eigene Faust alles erkunden und waren flexibel. Echt cool!

Nach einer Woche nahmen wir den Direktflug nach Costa Rica. Bis wir aber in Costa Rica ankamen gabs noch echte Probleme. Beim Gate kam plötzlich die Drogenfahndung mit unserem einen Rucksack. Ich fragte, ob etwas nicht in Ordnung sei und die bewaffneten und uniformierten Männer sagten sie müssen den Rucksack nochmals kontrollieren weil ihr Drogenhund bei dem Gepäckstück anscheinend angegeben habe.

So mussten wir mit denen mit und sie kontrollierten das Gepäck nochmals sehr, sehr genau. Wir hatten echt Herzklopfen und auch plötzlich Angst das uns jemand Drogen „untergejubelt“ hat. Gottseidank war nach ca. 15 Minuten der Spuk vorbei uns alles ok. Trotzdem waren wir dann froh als unser Flugzeug abhob… :)

Globetourists
Follow us

Globetourists

Autor bei Globetourists
Wir sind Vale & Tobi und zusammen reisen wir seit dem 4. November 2014 für 13 Monate um die Welt. Immer mit dabei, unsere GoPro Hero 3+ und die Samsung NX3000 mit der wir dich auf dem laufenden halten. Auf Globetourists.ch findest du Inspiration zu Reiszielen & weitere praktische Tipps.
Globetourists
Follow us

4 thoughts on “San Andrés [Fotos]

  1. Hoi Vale und Tobi

    Uiii… das klingt ja nach abenteuerlichen Erlebnissen. Zuerstmal hoffen wir, dass es Tobi wieder gut geht und er das Dengue Fieber gut überstanden hat.

    Und dann noch die Geschichte am Gate. Krass! Ist bestimmt unheimlich, wenn man verdächtigt wird… Klingt wie im Film.

    Jetzt wünschen wir euch noch einen wunderschönen Abschluss der langen Reise.

    Liebe Grüsse,
    Reni

    PS: Wunderschöne Bilder vom Beach übrigens ☺

    1. Sali Reni,
      Danke Tobi ist mittlerweile wieder ganz gesund!

      Die Geschichte am Gate war richtig übel, wir kamen ziemlich ins Schwitzen! Man hört ja viele Storys, dass in Kolumbien Drogen mithilfe von nichts wissenden Touristen über die Grenzen geschmuggelt werden. Und Tobi hat die Nacht vorher sogar davon geträumt, dass er in Kolumbien in den Knast muss und perfekt Spanisch lernt.:)
      Aber wir haben mal wieder die Kurve gekriegt und geniessen die letzten „Tage“ in Nicaragua! Echt schön hier!

      Liebe Grüsse
      Vale & Tobi

  2. San Andres (und Providencia) waren die Traumziele meiner frühen Jugend. Ich hoffe ich schaffe es irgendwann mal mir diesen Traum zu erfüllen. Sehr schöne Bilder !!!!

    1. Die Strände sind wirklich traumhaft, aber extra dafür hin zu fliegen würden wir nicht empfehlen, weil San Andres sehr bevölkert ist. Aber auf einer Kolumbien-Reise, sicher!
      Vielen Dank & Liebe Grüsse aus NYC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.