Port Macquarie [Fotos]

Unser Roadtrip führt uns weiter nördlich nach Port Macquarie, eine kleine Hafenstadt. Dort gibt es schöne Strände und ein kleines verschlafenes Städtchen welches zum flanieren einlädt. Wir übernachteten 2 Nächte an einem Platz direkt am Meer. Es hatte dort zwar überall „Campieren verboten“-Schilder, jedoch waren jede Nacht ca. 12 Campervans geparkt, wobei fast ein wenig „Campingplatz-feeling“ aufkam. Unsere gratis Übernachtungsplätze suchen wir immer über das „Wiki-Camp App“ heraus. (Nochmals danke an die Swissnomads für den Tipp!! :)) In Port Macquarie besuchten wir unteranderem das Koala Hospital, eine tolle Organisation welche sich um kranke und verletze Koalas kümmert und diese betreut. Tolle Sache für die knuffigen Patienten!  

Myall Lakes NP [Fotos]

Nächster Zwischenstop war der Myall Lakes Nationalpark. Wir übernachteten eine Nacht in dem riesigen Nationalpark, haben zwar keinen See gesehen, aber dafür meilenlange, menschenleere, weisse Sandstrände. Der Campground war mitten im Busch, was bedeutet kein Handysignal, kein fliessend Wasser und kein Strom. Nur die Natur und eine Feuerstelle um unsere Chickenflügel und Maiskolben zu grillen. Unsere Nachbarn, ein Fischerverein aus der Gegend, waren sehr hilfsbereit bei letzterem. Wir genossen die Abgeschiedenheit und den sternenklaren Himmel und erholten uns so von den langen Fahrten der letzten Tagen und kamen endlich richtig in Australien an! Weil es uns dort so gut gefiel wollten wir noch eine weitere Nacht im Nationalpark auf einem […]

Worimi Conservation Lands [Fotos]

Nach dem schönen Blue Mountains sind wir weiter durch den Wollemi Nationalpark gefahren. Zweckmässig übernachteten wir in einem verschlafenen Kaff namens Singleton. Am nächsten Morgen fuhren wir vorbei an den Weinplantagen von Hunter Valley zurück an die Küste zum Worimi Conversations Land. Dort sind die längsten wandernden Sanddünen in der südlichen Hemisphäre (35km). Im Lonely Planet Reiseführer stand geschrieben man könne dort dank der Grosszügigkeit der Aborigines übernachten. Leider waren sie zu diesem Zeitpunkt nicht so grosszügig ;). Dies war nicht mehr möglich, weshalb wir an einem schönen Plätzchen in Nelson Bay übernachteten, direkt am Meer. Wir erkundeten zu Fuss die Sanddünen des Worimi Conversation Lands, da unser Apollo Campervan kein 4-Rad-Antrieb hat […]