Endlich in Siem Reap – Cambodia angekommen!

Unsere Freunde Livia & Jonas welche uns auf Koh Mak besuchten, entschieden sich spontan uns nach Siem Reap zu begleiten.
Die Fahrt von Koh Mak nach Siem Reap war mehr als anstrengend. Zuerst fuhren wir in einem Minibus ohne Bremsen bis zum Zoll. Dort angekommen wollte uns die Reisegesellschaft erpressen. Sie forderten uns auf bei ihnen ein Visum zu kaufen (teurer als direkt am Zoll), ansonsten würden sie uns nicht weiterbefördern. Nach einer kurzen Diskussion und einem kleinen Streit entschieden wir uns das Visum am Zoll selbst zu kaufen. Das funktionierte auch tadellos, jedoch mussten wir 2 Stunden anstehen bis wir die Grenze endlich überqueren durften.

Nach der Grenze standen wir vor dem nächsten Problem. Da wir kein Ticket für die Weiterreise nach Siem Reap bekamen, dies jedoch bezahlt haben, wollte uns die Busgesellschaft wie vor der Grenze angedroht, nicht weiter transportieren. Nach einigen heftigen Diskussionen und miteinbeziehen der Polizei, gelang es uns schlussendlich irgendwie doch mitzufahren ohne erneut ein Ticket für 9$ lösen zu müssen.

Nach gut 12 Stunden sind wir dann endlich in Siem Reap angekommen. Glücklicherweise fanden wir schnell ein anständiges Guesthouse mit einem sehr netten Gastgeber.

An einem neuen Tag, die Strapazen der Reise längst vergessen, entschlossen wir uns Angkor Wat und die umliegenden Tempel zu besichtigen. Zu viert mieteten wir ein TucTuc für eine Tagestour zu den Tempeln (15$). Um vor der grossen Menschenmasse den Tempel Angkor Wat zu erreichen, fuhren wir um 04.40 Uhr los. Leider waren wir nicht die einzigen mit der Idee den Sonnenaufgang zu betrachten. Es lohnte sich dennoch früh aufzustehen, da bei den meisten Tempeln ziemlich wenig Leute waren. Als wir gegen Mittag beim letzten Tempel auf unserer Tour ankamen, häuften sich Chinesischen Reisegruppen und wir verzogen uns in ein schönes Café in die Stadt.

 

Globetourists
Follow us

Globetourists

Autor bei Globetourists
Wir sind Vale & Tobi und zusammen reisen wir seit dem 4. November 2014 für 13 Monate um die Welt. Immer mit dabei, unsere GoPro Hero 3+ und die Samsung NX3000 mit der wir dich auf dem laufenden halten. Auf Globetourists.ch findest du Inspiration zu Reiszielen & weitere praktische Tipps.
Globetourists
Follow us

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.