Als Abschluss unserer Südostasien Reise gings nach Palawan. Ziel: El Nido, wie schon viel auf Fotos gesehen, muss es dort traumhaft sein. Als wir nach mehreren Flügen und vielen Stunden im Bus, endlich angekommen waren, wurden wir leider ziemlich enttäuscht. Die Philippinen waren für uns bisher ziemlich authentisch ohne viele Touristen. El Nido ist das krasse Gegenteil! Alle Unterkünfte waren ausgebucht. Mit Mühe haben wir etwas einigermassen preiswertes gefunden. El Nido selbst ist eher hässlich, bietet nicht viel und auch der Strand dort ist nicht schön. Wir besuchten den Strand las Cabanas, ca. 10 Minuten von El Nido entfernt, welcher wirklich traumhaft ist.

Am dritten Tag entschieden wir uns für das berühmte Island hopping, die einzige Möglichkeit das Naturspektakel zu sehen, wegen welchem wir extra nach Palawan gereist sind. Es gibt verschiedene Touren (A, B, C, D), auf jeder sind andere Inseln, Strände oder Lagunen zu sehen. Wir entschieden uns fürs günstigste, Tour A (Big Lagoon, Small Lagoon, 7 Commando, Secret Lagoon, Simizu Island).

Wir hatten Glück, dass unser Boot inkl. uns nur 10 Leute drauf hatte, die Tour war leider enttäuschend. Überall scharren von Menschen in orange leuchtenden Schwimmwesten, so dass wir uns kaum auf die atemberaubende Landschaft konzentrieren konnten. Mit unserm Boot kamen wir zum Teil kaum durch, da sicherlich schon ca. 40 Boote in der einen Lagune drin waren. Auch sonst war es ziemliche Massentourismus-abfertigung, was uns überhaupt nicht zusagte. Dazu kommt, dass sehr wenig sorge zur Natur getragen wird . Die Boote fahren direkt aufs Riff drauf, die Leute trampen auf dem Riff oder was davon noch übrig ist herum etc. Die Landschaft ist wirklich, wirklich traumhaft, schöner als auf den Fotos. Jedoch ist es kaum zu ertragen was der Tourismus in El Nido anrichtet.

Alles in allem waren wir entäuscht und etwas traurig soviel Geld und Zeit für die Reise nach Palawan augegeben zu haben um dann sowas zu sehen. Deshalb entscheiden wir uns nach 4 Nächten nach Port Barton weiter zu reisen (ca. 3h südlich von El Nido) und dort die letzten 2 Nächte in Südostasien zu verbringen.

Bericht folgt… ;)

 

Globetourists
Follow us

Globetourists

Autor bei Globetourists
Wir sind Vale & Tobi und zusammen reisen wir seit dem 4. November 2014 für 13 Monate um die Welt. Immer mit dabei, unsere GoPro Hero 3+ und die Samsung NX3000 mit der wir dich auf dem laufenden halten. Auf Globetourists.ch findest du Inspiration zu Reiszielen & weitere praktische Tipps.
Globetourists
Follow us

5 thoughts on “El Nido – Palawan [Fotos]

  1. Schade dass ihr in El Nido schlechte Erfahrungen gemacht habt. Ich war im November dort und es waren nicht wirklich viele Touristen dort. Liegt wahrscheinlich auch daran dass der Taifun Hayan durch El Nido gejagt ist. Tour A ist wirklich touristisch, aber man kann auch Privat Touren buchen und die Inseln und versteckten Strände dort sind absolut einmalig. Vorallem der Matinloc Schrein und die Hidden und Secret Beaches sind der Wahnsinn. Oder die Dschungeltour zum Wasserfall ist gigantisch. Vielleicht solltet ihr El Nido nochmal einen Chance geben. 10 Tage sollte man dort auf jedenfall bleiben, selbst das reicht nicht aus um alles zu sehen.

    1. Hi Milan,
      Die Landschaft bei El Nido ist wirklich einmalig, aber der viele und z.T. rücksichtslose Tourismus macht halt viel kaputt…
      Mal sehen ob wir es wiedermal nach El Nido schaffen, es gibt ja nach sooo viele andere Inseln auf den Philippinen zu entdecken.
      War halt wahrscheinlich echt n’schlechter Zeitpunkt für El Nido, mit Chinese NY :)
      Liebe Grüsse aus Kanada

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.